Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Ichenhausen  |  E-Mail: info@vg-ichenhausen.de  |  Online: http://www.vg-ichenhausen.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
17.11.2017
Homepage der Firma PiWi und Partner

Sonderöffnung und Veranstaltungen im Bayerischen Schulmuseum

Europäischer Tag der jüdischen Kultur am 3. September

Jüdische Kulthur 17

Ein Großfoto von Ichenhausener Schülern im Jahr 1928 empfängt den Besucher im Schulmuseum, wenn er die Abteilung über die Jüdische Schule betritt: Aufgeweckte Kinder, die unbefangen in die Zukunft blicken. Was aus ihnen wurde? In einer etwas anderen Führung beleuchtet Dr. Claudia Madel-Böhringer Geschichte und Schicksal dieser Kinder, die mit ihren Familien in Ichenhausen lebten und deren Kindheit schon wenige Jahre nach dem Entstehen dieses Bildes ein jähes Ende fand. Führungsbeginn: 13.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesamtes Programm zum Europäischen Tag der Jüdischen Kultur:

 

Im Bayerisches Schulmuseum

 

13.30 Uhr

„Was aus ihnen wurde? – Zum Schicksal jüdischer Schülerinnen und Schüler in Ichenhausen“ (Stadtarchivarin Dr. Madel-Böhringer)

14.00 / 15.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung „Jüdische Schule in Bayern von der Aufklärung bis zur Gegenwart“ (Schulleiter Otto Imminger)

Ort: Bayerisches Schulmuseum Ichenhausen, Schlossplatz 3-5, 89335 Ichenhausen

Eintritt frei. Auskunft unter Tel.: 08223/408640 (Otto Imminger)

Das Bayerische Schulmuseum ist an diesem Tag von 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

 

In der ehemaligen Synagoge Ichenhausen

 

13.30 – 17.00 Uhr

Tag der offenen Tür im „Haus der Begegnung“. Vorführung der Ton-Bild-Schau und Gelegenheit, die Mikwe (rituelles Tauchbad) zu besichtigen

Ort: Ehemalige Synagoge Ichenhausen, Vordere Ostergasse 22

Eintritt frei. Auskunft unter Tel. 08223/4005-52 (Inge-Ruth Müller)

 

Führung über den Jüdischen Friedhof mit Stadtarchivarin Dr. Madel-Böhringer

14.30 Uhr

Treffpunkt Parkplatz bei der Minigolfanlage am südlichen Stadtrand von Ichenhausen

Auskunft unter Tel.: 08223/4005-52 (Inge-Ruth Müller)

 

drucken nach oben