KultICH 2022 - Kultur-Programm der Stadt Ichenhausen mit zahlreichen Open-Air-Veranstaltungen auf dem Schlosshof

    Von links: Peter Berger (Neue Bühne Ichenhausen e.V.), Karl Jordan (Volkshochschule), Gerlinde Schweiger (Kulturreferentin Stadtrat), Johanna Haug (Museumsleiterin), Heike Klingler (verantwortlich im Rathaus für das Kulturprogramm), Thomas Seitz (Trompete), Franz E. Zenker (Wirtschaftsvereinigung Ichenhausen sowie als 2. Bürgermeister in Vertretung von Herrn Bürgermeister Robert Strobel); Foto: Reinhold Spielmann

    „KULTIch“ lautet die Abkürzung für das Kulturprogramm von Ichenhausen. Die Stadt hat sich zusammen mit der Neuen Bühne Ichenhausen e.V., der VHS, dem Förderverein für Kultur und Naherholung und dem Bayerischen Schulmuseum für den Sommer und Herbst wieder einiges vorgenommen. Fast 20 Veranstaltungen sind bis zum November geplant, wobei alle Musikveranstaltungen und Theatervorführungen auf dem Schlosshof beim Unteren Schloss (Bayer. Schulmuseum) stattfinden.

    Musik

    Bürgermeister Robert Strobel freut sich, dass am vergangenen Freitag, 3. Juni, die Augsburger Streichersolisten mit Senta Kraemer (Solovioline) und Dominik Herkommer (Cembolo) zusammen mit dem Ichenhausener Thomas Seitz (Solotrompete) das KultICH 2022-Programm mit einem Klassikkonzert der besonderen Art eröffnet haben.

    An fünf Abenden im August und September heizen Bands mit ganz unterschiedlichem Musikspektrum auf dem Schlosshof vor herrlicher Kulisse ein: Blamasch (5. August), Seitenblicke (12. August), The Fabulous and the John Happyflash Brass Section Band (26. August), Sixbox (2. September) und Tonjagd (9. September) begeistern ihre Fans bei hoffentlich sommerlichem Temperaturen jeweils von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr Auch zünftige Musik gibt es bei diesen Open-Air-Konzerten zu hören: von der Spielvereinigung aus Stadtkapelle Ichenhausen und Musikverein Ellzee (24. Juli) und der Musikkapelle Waldstetten (4. September). Sie beginnen um 18:00 Uhr. Bei schlechtem Wetter entfallen die jeweiligen Termine ersatzlos, was am jeweiligen Veranstaltungstag auf der Homepage der Stadt nachzulesen wäre.

    Ausstellungen

    Seit 19. April läuft die neue Wanderausstellung „Die großen 4 – Vom Umgang mit Bär, Wolf und Luchs“, eine Leihgabe des Bund Naturschutzes, im Bayerischen Schulmuseum Ichenhausen. Die interaktive Ausstellung möchte Vorbehalte und Ängste abbauen, sowie das Interesse an den bedrohten Rückkehrern wecken. Darüber hinaus gibt die Ausstellung spannende Antworten und ermöglich, „the big 3“ besser kennen zu lernen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 8. August. Ende Mai wurde die neue Kunstausstellung „Artis 2022“ im Zweigmuseum des Bayer. Nationalmuseums eröffnet. Entdecken Sie hier eine abwechslungsreiche Ausstellung mit Arbeiten zahlreicher KünstlerInnen. Lassen Sie sich inspirieren von den vollkommen unterschiedlichen Zugängen zur Kunst. Und die Stadtarchivarin Dr. Claudia Madel-Böhringer zeigt mit einer Wechselausstellung die Geschichte der Stammtische in Ichenhausen auf. Auch da ist einiges zum Nachdenken und Schmunzeln dabei!

    Freilicht-Theater

    Die Neue Bühne Ichenhausen e.V. will dem Corona-Virus in diesem Jahr in jedem Fall auch ein Schnippchen schlagen und studiert deshalb nach vielen Jahren wieder ein Freilicht-Theater-Stück ein. Saisonpremiere von Friedrich Schillers „Die Räuber“ vor der Kulisse des Unteren Schlosses (Bayer. Schulmuseum) ist am Samstag, 18.06.2022 um 20 Uhr. Es ist ein „Stück über Männer“ und erzählt, wie Männer bisweilen mit Konflikten umgehen, präsentiert Rollen, die Männer manchmal gerne spielen und Frauen auch, und beantwortet Fragen wie: Sind die Männer noch zu retten? Aktuelle Informationen und die weiteren Aufführungstermine finden sich auf der Website: www.neue-buehne-ichenhausen.de

    Feste und Märkte

    Ein Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt wird am Sonntag, 10. Juli, vom Förderverein für Kultur und Naherholung veranstaltet. Das traditionelle Stadtfest in der Innenstadt von Ichenhausen wird am 16. und 17. Juli nach zweijähriger Pause wieder tausende Besucher anlocken. Vom 23. bis 25. September wird in Ichenhausen das 40-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft Valeggio – Ichenhausen gefeiert. Für Sonntag, 25. September, ist der Bauernmarkt der Wirtschaftsvereinigung Ichenhausen geplant. Der Platz zwischen dem Schulmuseum und Storchenbrunnen bietet die herrliche Kulisse.

    Bunter Sommer

    Unter dem Motto „Kunst in Kinderhand“ findet am Ende der Sommerferien wieder „Der bunte Sommer“ statt. Museumspädagogin Johanna Haug wird zusammen mit dem Team des Schulmuseums vom 5. bis 9. September Kinder und Jugendliche ab acht Jahren Lust aufs Experimentieren mit verschiedenen Materialien machen.

    Lesung Literarisch

    Am Donnerstag, 15. September werden die ehemalige Rektorin der Ichenhauser Realschule, Eva Gantner sowie Josef Gantner, Eva Bayer, Herbert Kramer und Dr. Heinrich Lindenmayr mit „Der Menschenfeind“ – Komödie von Molière im Dilldappersaal eine besondere Lesung bieten. Am Freitag, 4. November wird der 1969 in Ichenhausen geborene Schriftsteller Wulf Dorn im Festsaal des Unteren Schlosses Einblick in seinen Thriller „Trigger - Das Böse kehrt zurück“ geben.

    Alle Nachrichten