Trinkwasser abkochen!

  • Aus dem Rathaus

Trinkwasser abkochen!

Um eine Gesundheitsgefährdung bestmöglich auszuschließen, ist in der Stadt Ichenhausen mit den Stadtteilen Autenried, Deubach, Hochwang und Oxenbronn sowie dem Ortsteil Unterrohr der Gemeinde Kammeltal das Wasser aus dem Trinkwassernetz, das zum Trinken, Zubereiten von Speisen und Zähneputzen benutzt wird, zuvor abzukochen.

Warum?

Gemäß Laborbericht des Fachlabors vom 11.06.2024 weist eine von vier Trinkwasserproben, die aus dem Wassernetz der Stadt Ichenhausen entnommen wurden, eine mikrobiologische Verunreinigung auf.

Technische Gegenmaßnahmen werden eingeleitet.

Bis diese wirken, ist das zum Trinken, Zubereiten von Speisen und Zähneputzen vorgesehene Trinkwasser zuvor abzukochen.

Dieses Abkoch-Gebot gilt bis zu seinem Widerruf durch die Stadt Ichenhausen.

Das Trinkwassernetz der Stadt wird vorläufig arbeitstäglich untersucht.

Da der Stadtteil Rieden/Kötz zwischenzeitlich komplett durch den Zweckverband zur Wasserversorgung „Rauher-Berg-Gruppe“ versorgt wird, entfällt für diesen Stadtteil das Abkochgebot.

Alle Nachrichten