Bundesstraße B 16 – Die Ortsdurchfahrt von Ichenhausen wird innerhalb der Sommerferien unter Vollsperrung aufeinanderfolgender Bauabschnitte saniert

    Mit Beginn der Sommerferien am Montag, den 29.07.2024 starten die Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke der Bundesstraße B16 in Ichenhausen. Die Ortsdurchfahrt soll innerhalb von sechs Wochen in großen Teilen saniert werden. Die derzeit bestehende Asphaltdeckschicht der Bundesstraße weist erhebliche Risse, Unebenheiten und Schadstellen auf. Aus diesem Grund wird die obere Asphaltschicht abgefräst und durch einen neuen Asphaltbelag ersetzt. In Abstimmung mit der Stadt werden neben den Asphaltarbeiten alle im Baubereich liegenden Schachtdeckel der Kanalleitungen und Schieberkappen der Wasserleitungen ersetzt. Außerdem werden in Teilbereichen die bestehenden Gussasphaltrinnen erneuert, Schadstellen an Borden und Gehwegen repariert, sowie Leitungsquerungen der LEW verlegt.

    Für die Zeit der Bauarbeiten muss die Bundesstraße im Baubereich in abgestimmt aufeinanderfolgenden Bauphasen für den Verkehr voll gesperrt werden. Ausschließlich Anwohnern und Gewerbetreibenden bleibt die Zufahrt weitestgehend möglich. Diese werden gesondert mittels Postwurfsendungen informiert, an welchen Tagen genau die Asphaltarbeiten stattfinden. An wenigen Tagen ist dann keine Zufahrt möglich.

    Um Einschränkungen und Sperrungen für die Stadt Ichenhausen, Anwohner, Gewerbetreibende und Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, und entsprechende Umleitungen gewährleisten zu können, wird die Baumaßnahme in verschiedene Bauabschnitte aufgeteilt und während der Sommerferien abgewickelt.

    Der erste Bauabschnitt betrifft den Bereich ab der Einmündung B16 / Weilerweg bis südlich der Kreuzung am Kasteck (Kreuzung B16 / Neue Bahnhofstraße). Die Bauarbeiten finden hier in den ersten drei Ferienwochen vom 29.07.2024 bis voraussichtlich 16.08.2024 statt. Die überörtliche Umleitung erfolgt großräumig von Norden kommend über die Kreisstraße GZ 5 von Kleinkötz nach Großkötz und weiter über die GZ 4 nach Oxenbronn und Ichenhausen. Hier wird der Verkehr dann über die Günztalstraße weiter auf die B 16 geleitet. Von Süden kommend wird der Verkehr in Ellzee über die Kreisstraße GZ 1 nach Behlingen, dann über die Staatsstraße St 2024 nach Wettenhausen und weiter über die GZ 17 nach Hochwang umgeleitet. Die Kammelbrücke in Behlingen ist bis dahin aller Voraussicht nach gesichert und wieder freigegeben.

    Für die folgenden Bauabschnitte, die an der Kasteckkreuzung beginnen und südlich der Einmündung B16 / Am Birketle enden, ist eine Bauzeit vom 19.08.2024 bis zum 09.09.2024 geplant. Um die Zufahrten zur Fachklinik Ichenhausen und zur Rohrer Straße jeweils aus einer Richtung gewährleisten zu können, ist die Baumaßnahme an diesen Stellen nochmals unterteilt, sodass insgesamt vier Bauabschnitt entstehen. Die Umleitung für die Bauabschnitte zwei bis vier in der zweiten Hälfte der Sommerferien erfolgt kleinräumig über die Günztalstraße westlich von Ichenhausen.

    Die einzelnen Bauabschnitte und dazugehörigen Umleitungsstrecken sind in unten angehängten Plänen dargestellt.

    Die Umleitungsstrecken werden vor Beginn der Bauarbeiten entsprechend ausgeschildert. Auf der Bundesstraße B 16 in Ichenhausen werden außerdem Hinweisschilder über die bevorstehenden Arbeiten und den Zeitraum der Sperrung aufgestellt.

    Wir bitten Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrungen und Verständnis für entstehenden Beeinträchtigungen.

     

    Impressum:

    Staatliches Bauamt Krumbach                                      Tel.:     08282 / 9908 - 0                                  

    Nattenhauser Straße 16                                                           Fax:     08282 / 9908 - 200

    86381 Krumbach    

          

    Downloads:       

    Bauabschnitte Ortsdurfahrt Ichenhausen

    Umleitungsplan Bauabschnitt 1

    Umleitungsplan Bauabschnitt 2   

    Alle Nachrichten