Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Ichenhausen  |  E-Mail: info@vg-ichenhausen.de  |  Online: http://www.vg-ichenhausen.de

Finanzielle Unterstützung der Vereine verbessert

Vereinsförderung

Die Stadt Ichenhausen hat mit Beschluss des Stadtrates vom 06.02.2018 die finanzielle Unterstützung der Vereine ab 2018 verbessert, gleichzeitig die Benutzungsgebühren für die städtischen Sporthallen ab 01.01.2019 erhöht. Alle Vereine profitieren von diesen Veränderungen, auch die Sportvereine, die die Hallen nutzen, werden insgesamt bessergestellt.

 

A) Förderung von Investitionen der Vereine

 

Neubau-, Sanierungs- und Umbaumaßnahmen der Vereine ab einer Bagatellgrenze von 2.500 € werden von der Stadt Ichenhausen nunmehr mit 10 % (bisher 5 %) der zuwendungsfähigen Kosten bezuschusst, maximal mit 25.000 €.

Der Neubau von Spielfeldern (Hauptspielfelder bzw. Trainingsplätze incl. Beleuchtungsanlagen) wird mit 5 % (bisher 0 %) der zuwendungsfähigen Kosten bezuschusst, maximal mit 10.000 €. Darüber hinaus werden von der Stadt die Grundstücke pachtfrei zur Verfügung gestellt.

Andere Investitionen wie die Anschaffung von Sportgroßgeräten, Pflegemaschinen, Rasenmäher werden ab einer Bagatellgrenze von 1.000 € mit 10 % (bisher 5 %) der zuwendungsfähigen Kosten bezuschusst, maximal mit 10.000 €.

 

B) Förderung der laufenden Vereinsarbeit

 

Die Stadt Ichenhausen fördert die laufende Vereinsarbeit durch:

- jährliche Zuschüsse je Vereinsmitglied („Vereinsförderung“)

- jährliche Zuschüsse für Übungsleiter („Sportbetriebsförderung“)

- zwar ab 2019 erhöhte, aber immer noch sehr günstige Hallenbenutzungsgebühren

 

Der jährliche Zuschuss der Stadt je Vereinsmitglied wurde für alle Vereine von bisher 6,15 € auf 10 € je jugendlichem Mitglied erhöht, für erwachsene Mitglieder von 2,05 € auf 3 €. Die Grundförderung bei Feuerwehrvereinen und Musikvereinen wurde auf 150 € bzw. 600 € erhöht.

Der jährliche Zuschuss der Stadt Ichenhausen an die Sportvereine für ihre Übungsleiter beträgt künftig 75% des Betrages, den ein Verein vom Freistaat Bayern über das Landratsamt Günzburg als Sportbetriebsförderung erhält (bisher 38 %).

Ab 01.01.2019 gelten mit 7,50 € je Stunde und Hallenteil höhere Benutzungsgebühren für die Franziska-Ziehank-Halle und die Friedrich-Jahn-Halle (bisher 6,39 € im Winterhalbjahr und 3,83 € im Sommerhalbjahr). Bei überwiegender Nutzung durch Jugendliche und Kinder im Zeitraum von Montag bis Freitag bis 19 Uhr wird Vereinen weiterhin nichts in Rechnung gestellt. (Übrigens wäre eine Kostendeckung erst mit 40 € je Stunde erreicht.)

 

Für Rückfragen steht Ihnen der Stadtkämmerer Michael Fritz zur Verfügung (Tel. 4005-31).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben