Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Ichenhausen  |  E-Mail: info@vg-ichenhausen.de  |  Online: http://www.vg-ichenhausen.de

Stadt Ichenhausen steuert 140.819 Euro bei. Gesamtinvestitionskosten betragen 709.670 Euro

323.578 Euro für den DSL-Ausbau in Ichenhausen!

Breitbandförderung für Ichenhausen

Aus den Händen des Bayer. Staatsministers der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Dr. Markus Söder und seines Staatsekretärs Albert Füracker erhielt 1. Bürgermeister Robert Strobel den Förderbescheid für den DSL-Ausbau in den Stadtteilen Deubach, Hochwang und Oxenbronn sowie im Norden und Südwesten der Kernstadt. 323.578 Euro gibt der Freistaat Bayern hierfür.

"Ein großes Kompliment haben sich hier meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sowie das Büro Corwese verdient. Wir waren schnell!", freute sich Bürgermeister Strobel angesichts der Tatsache, dass Ichenhausen erst die siebzehnte von 340 Kommunen in Schwaben ist, die im Rahmen dieses Programms an Fördergelder kommt.

DSL-Geschwindigkeiten von mind. 30 Mbit/s im Downstream werden nach der bereits ausgeschriebenen und an die Telekom vergebenen Baumaßnahme möglich sein. Die Baumaßnahmen sollen im Frühjahr starten und bis zum Winter abgeschlossen sein. Der über den Zuschuss des Freistaates hinausgehende Eigenanteil der Stadt Ichenhausen an der Gesamtinvestitionssumme von 709.670 Euro beläuft sich auf 140.819 Euro, die restlichen 245.273 Euro investiert die Telekom.

 

von links: 1. Bürgermeister Robert Strobel, Staatsminister Dr. Markus Söder, Albert Seiler und Gabi Rau von der Stadtverwaltung, Staatsekretär Albert Füracker

 

 

drucken nach oben